Handwerksszenario mit goldenem Boden für CLG-Schüler

Wettbewerbe

„Eure Schule hat in dem landesweiten Wettbewerb MeisterPOWER tolle Platzierungen erreicht und gleich vier Preise eingeheimst“, lobte Michael Scheiffele die Schülerinnen und Schüler des CLG.

Er war kurz an die Schule gekommen, um im Namen der Handwerkskammern Baden-Württemberg die vier Preisträger des CLG zu beglückwünschen. Michael Scheiffele überreichte – in diesen Zeiten ohne Handschlag, dafür aber mit würdevollem Abstand – Sarah Hunger, Daria Heim, Jonas Ruf und Kilian Scherer eine Urkunde und hübsche Sachpreise für ihre ausgezeichneten Leistungen. Zusammen mit anderen Klassen am CLG hatten sie im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts an der Online-Handwerkssimulation MeisterPOWER teilgenommen. Die CLG-Schülerinnen und Schüler schlüpften in dem Online-Wettbewerb in die Rolle der Chefin oder des Chefs eines virtuellen Handwerksbetriebs. In zehn unterschiedlichen Szenarien konnten sie so spielerisch ihr unternehmerisches Talent testen und ökonomisches Wissen vertiefen. Sie hatten unternehmerische Entscheidungen zu treffen, mussten ihre Finanzen im Blick behalten und standen vor der Herausforderung, innerhalb von drei Spielmonaten ein möglichst gutes Betriebsergebnis zu erreichen. Dabei war es den vier CLGlern gelungen, in die Riege der punktbesten virtuellen Handwerksunternehmen des Landes vorzustoßen.