Gruppenarbeit mal ganz anders – CLG-Schüler bei den „Gymnasialen Projekttagen“ von Boehringer-Ingelheim

„Am besten waren die Teambildungseinheiten“, findet Bennett. Er war einer von fünf Schülern des CLG, die am Programm “Fit for Future – Check Your Opportunities“ der Firma Boehringer-Ingelheim teilnehmen konnten. So nennt das Biberacher Pharmaunternehmen seine gymnasialen Projekttage für Gymnasien in Biberach und Laupheim. Teilnehmen konnten insgesamt 24 Schüler, die sich an ihren Gymnasien durch besonderes außerunterrichtliches Engagement bspw. in der SMV auszeichnen. Drei Tage durchliefen die Schüler Workshops und Seminare mit dem Ziel der persönlichen Weiterentwicklung. Frau Evelyn Schmucker, bei Boehringer verantwortlich für das Ausbildungsmarketing, hatte hierfür einen Trainer und Coach nach Biberach geholt. Unter den Stichpunkten „Kommunikation, Kollaboration sowie Kreativität & Kritisches Denken“ durchliefen die Schüler unter seiner Anleitung verschiedenste Trainingseinheiten. Bennett gefielen vor allem die gemeinsamen Missionen: bspw. die so genannte Challenger-Mission. In einer Kleingruppe sollten die Schüler auf Grundlage von technischen Originaldokumenten entscheiden, ob sie die Erlaubnis für den Start der Raumfähre geben würden. „Das war mal ein ganz anderes Arbeiten im Team, als man das aus der Schule kennt“, freute sich Bennett über die speziellen Möglichkeiten dieser Arbeitstage. Das war keine gewöhnliche Gruppenarbeit, sondern wir hatten Zeit richtig kommunikativ und kollaborativ zu arbeiten, erklärte er. In den kleinen Gruppen feilten alle teilnehmenden Schüler intensiv an diesen sogenannten „Future Skills“, die heute als grundlegend für das Berufsleben gelten. Beeindruckt waren die CLG-Schüler neben der Arbeitsatmosphäre aber auch von den örtlichen Gegebenheiten: Die großen modernen Unternehmensgebäude, die schicken Seminarräume und nicht zuletzt die Kantine verfehlten ihre Wirkung nicht. So erlebten alle CLGler drei sehr intensive Tage, die von der „Morgenrunde“ bis zum „Feedback“ am späten Nachmittag mal „ein etwas anderes Lernen“ waren.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer „Gymnasialen Projekttagen“ von Boehringer-Ingelheim